TONI BRAXTON “ULTIMATE TONI BRAXTON”

Toni Braxton - Ultimate Toni Braxton

Der Produzent Babyface und Toni Braxton haben die R&B - Ballade in eine neue - vorher nicht vorhandene - Sphäre geführt. Die Stimme der Sängerin - berstend vor Gefühl, flüsternd - trällernd - schnurrend/gurrend - giggelnd und vor Romantik zerfliessend, verarbeitet von ihrem Mastermind, der im kleinen Finger so viel Gespür für feine Arrangements hat wie andere nicht mal im ganzen Body.

 

#xxx

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.

TITELVERZEICHNIS

Give U My Heart (feat. Babyface)
Love I Shoulda Brought You Heart
Another Sad Love song
Breathe Again
Seven (Whole Days) (Live)
You Mean The World To Me
How May Ways
You’re Making Me Right
Let It Flow
Un Break My Heart
I Love Me Some Him
I Don’t Want To
He Wasn’t Man Enough
Just Be A Man About It
Hit The Freeway (feat. Loon)
Watchu Need (Previously Unreleased)
The Little Things (Previously Unreleased)
Un-Break My Heart (Soul-Hex Anthem Radio Edit)

 

 

 

 

Die meisten Songs waren bereits bekannt von den vorangegangen Studio Alben, aber es gab auch zwei neue Songs auf dieser “Ultimate Collection”. Der Musikliebhaber bekommt mit diesem Best-Of nicht nur die ultimative Toni, sondern auch eine ultimative R&B-Balladen-Kollektion. Es muss zwischen Mrs Braxton und Babyface mehrere magische Momente gegeben haben, anders ist diese Vielzahl von hochklassigen Songs nicht zu erklären, die gerade auf dieser Zusammenstellung zu einer dichten Packung Highlights gebündelt wurden.

Zusätzlich wurde der CD noch eine phänomenale Live-Version von “Seven (Whole Days)” beigefügt. Wenn Toni Braxton diese Ausstrahlung für ein ganzes Konzert beibehalten kann, dann bedaure ich, dass ich nie in eines ihrer Konzerte gegangen bin. Und ich glaube auch nicht, dass die Möglichkeit so schnell wieder kommt bei ihren derzeitig stark eingeschränkten Aktivitäten.

Anmerkungen zu den einzelnen - bisher veröffentlichten Songs - könnt Ihr bei den Rezensionen der Studio-Alben nachlesen. Hier gehe ich nur kurz auf die bisher unveröffentlichten Tracks ein. “Watchu Need” ist der erste neue Track, er kann sich aber zu keiner Zeit mit ihren Hits messen. Fünf Leute einschliesslich Toni haben dieses Lied “totkomponiert” - der Versuch, der charismatischen Sängerin ein hipphoppiges Kleidchen anzuziehen kommt über den Status “ganz nett” aber nicht hinaus. Da ist die Ballade “The Little Things” schon ein anderes Kaliber. Hier hatte ja auch der grosse R.Kelly seine Finger im Spiel und das hört manGut produziert und arrangiert. Letzten Endes ist der Remix von “Un-Break My Heart” der beste “neue” Song geworden. Ein housiger Dance-Track, den der DJ in der Fox- oder auch in der Solo-Community anbringen kann. Diese Version hatte es allerdings bereits auf der 96er Maxi “Un-Break My Heart” gegeben.

FAZIT:

Sucht jemand eine einzige CD von Toni Braxton, die ihre Songs am besten repräsentieren soll, sollte er hier zugreifen.

Produced by: verschiedene Produzenten

Veröffentlichung: 04. November 2003 (Arista Records)

Besonderheit: Den Link www.ultimatetonibraxton.com, der im Inlay-Booklet angegeben ist, gibt es in der Zwischenzeit nicht mehr.

Rezension: 27. Juli 2009

KAUFEMPFEHLUNG:  KKKKKKKKKK (1,937)

GÜNSTIGER 
DOWNLOAD
BEI AMAZON.DE