BON JOVI “NEW JERSEY”

 

 

Bon Jovi - New Jersey

”New Jersey” war das Album, das die Band BON JOVI als Superstars etablierte. Allein fünf Songs wurden als Singles ausgekoppelt und schafften es in die TOP 10 der Billboard Charts. Zehn Jahre später wurde die Scheibe als CD veröffentlicht - ergänzt um das Video von “Lay Your Hands On Me”. Im gleichen Jahr erschien eine heute noch als Sammel Objekt sehr gefragte “Japan Special Edition” mit einer Extra CD, auf der sich einige Live Tracks befinden.

 

 

 

#xxx

1.
2.
3.
4.
5.
xxx
xxx
xxx
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.

SIDE A

Lay Your Hands On Me
Bad Medicine
Born To Be My Baby
Living Sin
Blood On Blood

SIDE B

Homebound Train
Wild Is The Wind
Ride Cowboy Ride
Stick To Your Guns
I’ll Be There For You
99 In The Shade
Love For Sale

Time

5:46
6:39
4:42

xxx

6:08
6:03
9


 

Note

5:46
6:39
4:42

xxx

6:08
6:03
 

 

Eine Scheibe vollgespickt mit Hits. Der Stadion-Rocker “Lay Your Hands On Me”, die Mutter als Mainstream-Heavy-Dampfhämmer “Bad Medicine” und die tolle Ballade “Ride Cowboy Ride”. Bei “Stick To Your Gungs” werde ich allerdings auch heute nach über 20 Jahren das Gefühl nicht los, dass der gute Jon Bon Jovi mächtig bei “XXX” geklaut hat, was die Songidee und den ersten Melodiebogen anbetrifft.

Aber egal - die Band - und vor allem Leadgitarrist Richie Sambora - ist in Höxtform und das kommt letzten Endes dem Fan zugute. Und wenn ich einen Song wie das bluesige “Love For Sale” höre, kann ich nur wieder und wieder fest stellen, dass die Jungs aus New Jersey wahnsinnig viel Potential gehabt haben, aus ihrem Act wesentlich Vielseitigeres musikalisches Material heraus zu holen. Nur leider wurde diese Schiene - wohl auch Schuld der Verantwortlichen der Plattenfirma, die wie immer nur (das ist auch heute noch so und wird immer so bleiben) auf die Kohle schielen und nur dann Ruhe geben, wenn sich ein Song in irgendwelchen Charts bewiesen hat - nie weiter ausgebaut.

Auf der 2010er Special Edition befinden sich noch die zusätzlichen 16minütigen Live Versionen von “Blood On Blood” (12 Minuten!) und “Born To Me Baby”.

FAZIT:

Sehr gutes Mainstream Rock Album, kam hierzulande vor allem bei weiblichen Fans gut an.

Produced by Bruce Fairbairn

Personal:
Jon Bon Jovi (Leadvocals, Rhythm Guitar, Harmonica)
Richie Sambora (Leadguitar, Backing Vocals)
Alec John Such (Bass Guitar, Backing Vocals)
Tico Torres (Drums, Percussion)
David Bryan (Keyboard, Backing Vocals)

Additional Musicians:
Cello: Scott Fairbairn, Audrey Nordwell
Backing Vocals: Joanie Bye, Lovena Fox, Linda Hunt, Cecille Larochelle, Sue Leonard
Percussion: Goudin Dido Morris
Percussion & Horn: Burce Fairbairn

Veröffentlichung: 19.08.88 (Mercury Records) (Special Edition: 25.05.10)

Besonderheit: Texte sind komplett abgedruckt auf beiliegendem Xtra-Blatt

KAUFEMPFEHLUNG:  KKKKKKKKKK

Hier kommst Du zurück zur Übersicht aller Interpreten B